Blog- und Fachartikel über Kreativität und Innovation

Einen Problemlösungsworkshop durchführen.
Das Leben besteht daraus Probleme zu lösen. Solche, die sich aufdrän­gen – und solche, die man sich aussucht. Profis lösen beson­ders wich­tige Probleme in spezi­el­len Work­shops – den Problem­lö­sungs­work­shops. Am besten funk­tio­niert das mit der ASIT-Methode, dem syste­ma­tisch-erfin­de­ri­schen Denken.
Professionelle Innovationsworkshops
Inno­va­ti­ons­work­shops sind beson­ders beliebt für die Neupro­dukt­ent­wick­lung. Aller­dings ist das Format auch sehr geeig­net für viele andere Aufga­ben. Beispiels­weise für krea­tive Vertriebs- und Marke­ting­ak­tio­nen, sogar in Politik und Verwaltung.
Die ASIT-Methode praktisch anwenden
Was ist die erfolg­reichste Inno­va­tions- und Lösungs­stra­te­gie? Sie besteht darin, erfin­de­ri­sche Prin­zi­pien, die oft erfolg­reich sind, auf die eigene Situa­tion zu über­tra­gen. Hier ist ein Beispiel, wie die ASIT-Methode das in der Praxis macht. Ein Prinzip, welches Sie sofort prak­tisch nutzen können.
TRIZ und die ASIT-Methode im Vergleich
In großen Tech­no­lo­gie-Konzer­nen gehört TRIZ zur Grund­aus­stat­tung in den Entwick­lungs­ab­tei­lun­gen. Wenn Sie diesen Artikel gelesen haben, wissen Sie das Wich­tigste über TRIZ – und über seinen „mittel­stands-freund­li­chen” Ableger, die ASIT-Methode. 
Design Thinking mit der ASIT-Methode
Design Thin­king war ein Manage­ment-Hype der letzten Jahre. Mitt­ler­weile ist klar, dass der DT-Prozess meist viel zu umfang­reich ist – und dass DT-Projek­ten oft eine effek­tive Ideen­fin­dung fehlt. Erfah­ren Sie, warum die ASIT-Methode meist besser geeig­net ist als DT – und manch­mal auch die perfekte Ergänzung.