SolidExpertise

Sie glauben, Sie müssten ein agiles Mindset entwickeln?

Dietmar Gamm

Was ist ein agiles Mindset?

So oder ähnlich lauten Überschriften zum Thema in Büchern und Blogartikeln; in Flyern zu Seminaren, in denen Teilnehmer in 2 Tagen oder 10 Stufen das agile Mindset entwickeln sollen, spielerisch und mit Freude.

Dazu wird erklärt, das Menschen, Teams und Organisationen dieses agile Mindset benötigen, um im globalen Wettbewerb, in einer dynamischen und komplexen Umwelt, die Zukunft zu meistern. Und, dass auch agiles Projektmanagement (z. B. mit Scrum oder Kanban) nur mit agilem Mindset erfolgreich sein kann.

Das Thema bekommt im Zuge der „Agile-Welle“ immer mehr Prominenz und Aufmerksamkeit.

Die Frage in der Überschrift geht davon aus (bzw. suggeriert), dass ein agiles Mindset etwas Reales ist. Zwar ein abstraktes Konzept, aber eines, das in der Praxis nützlich ist und wissenschaftlicher Überprüfung standhält.

Wir wollen doch sicher gehen, dass es nicht in dieselbe Schublade gehört, wie Homöopathie, Astrologie, Multivitamintabletten und die Anlageberatung diverser Banken: Scheinbar plausibel, gut zu vermarkten – aber (im besten Fall) nur heiße Luft.

Grundlegende Fragen zum agilen Mindset

  1. Gibt es wirklich ein „agiles Mindset“? Wie ist es definiert? Kann man es messen? Kann man Menschen mit agilem Mindset unterscheiden, von solchen, die es nicht haben?
  2. Kann das agile Mindset vermittelt und entwickelt werden? Was ist dazu erforderlich: Art, Inhalt und Umfang der Maßnahmen?
  3. Braucht man ein agiles Mindset, um agil zu sein; um agile Prinzipien und Praktiken erfolgreich zu nutzen? Als Einzelner, als Team und als Organisation? Oder läßt sich das auch mit einem nicht-agilen Mindset erreichen?

Veröffentlichungen zum Thema "Mindset" und "Agiles Mindset"

Ich habe mich als erstes bemüht, wissenschaftliche Veröffentlichungen in Deutsch und Englisch zu finden, die das Konzept des „agilen mindsets“ validieren. Ohne Erfolg. Es gibt nur ganz wenige Studien, in denen der Begriff überhaupt erwähnt wird. Darin nie als Untersuchungsgegenstand oder als für die Studie relevantes Konzept.

Die meisten Veröffentlichungen setzen auf den Studien der amerikanischen Wissenschaftlerin Carol Dweck (Wikipedia: Carol Dweck) auf.

Diese beschäftigte sich allerdings nicht mit Agilität oder einem agilen Mindset. Carol Dweck  unterscheidet in ihren Studien mit Schülern zwischen dem sogenannten Fixed- und dem Growth-Mindset.

Stark vereinfacht gesagt: Schüler mit einem Fixed Minds

Veranstaltungen