Problemations-Workshop

Der Problemations-Workshop ist eine kreative Alternative zum Innovations­workshop. Überraschen Sie die Konkurrenz mit Lösungen für bisher unbekannte Probleme von Kunden und Anwendern.

Ihre Innovationsideen - mit dem neuen "Problemation-Workshop"

Bei dieser alternativen Art der Entwicklung von Innovationsideen auf Grundlage (noch) nicht identifizierter Anwenderprobleme

  • decken die Teilnehmer überraschende Probleme auf,
  • übersetzen sie in Innovationschancen und
  • bewerten die Innovationschancen auf ihr Potential für disruptive und inkrementelle Innovationen.
Das Programm kann erweitert werden bis hin zur Definition von Innovationsprojekten und ihrer agilen Umsetzung.
 

Im Workshop arbeiten die Teilnehmer in kleinen Gruppen von 2 bis 5, denen der Moderator spezielle, maßgeschneiderte Fragen und Herausforderungen stellt.

Formate

  • Firmenintern
  • Offen

Veranstaltungssprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Informationen

Im Vergleich zu anderen Methoden des anwenderzentrierten Innovierens, wie Befragungen, Feldbeobachtungen oder Fokusgruppen:

  • Geringere Kosten
  • Schnellere Ergebnisse
  • Mehr Chancen mit Potential für disruptive Innovationen
  • Keine Aussenstehenden involviert, somit weniger Risiken für die Sicherung von Intellectual Property und für Patentanmeldungen

Vorbereitung

  • Thema, Zielgruppe, Suchfeld eingrenzen
  • Angestrebte Menge und Qualität der Innovationsideen beschreiben
  • Dauer, Teilnehmer, Ort und Termin klären

Workshop

  • Einführung, Vorstellung und Warm-up
  • Ablauf, Regeln und Rollen der Teilnehmer
  • Abfolge von Problemation-Sprints zum Aufdecken unbekannter Anwenderprobleme
  • Qualifizierung, Bewertung und Priorisierung der Ergebnisse
  • Auswahl zu verfolgender „low hanging fruit“- und „high disruptive potential“ – Problemchancen
  • Entwicklung von Innovationsideen, Produkt- oder Lösungskonzepten für ausgewählte „low hanging fruit“ – Problemchancen

Nach dem Workshop

  • Entwicklung von Innovationsideen, Problemlösungen für die ausgewählten „high-potential“ – Problemchancen; eventuell im Rahmen von Problemlösungsworkshops (ASIT®-Methode)
  • Innovationsmanagement
  • Marketing
  • Produktmanagement
  • Entwicklung, Produktentwicklung
  • Organisationsentwicklung
  • Business Development

Zur Klärung von Zielen, Themen, Kosten und Terminen kontaktieren Sie uns bitte.

Dietmar Gamm

  • SolidCreativity-Partner und Geschäftsführer für Deutschland
  • Führungs- und Projekterfahrung in Geschäfts- und Produktentwicklung, Marketing, Produktmanagement und Geschäftsführung in Deutschland, Belgien und den Vereinigten Staaten.
  • Diplom-Ingenieur (Lebensmitteltechnologie) und MSc (Management)
  • ASIT- und Agile-Moderator, Coach und Seminarleiter seit 2012

Rhein-Main-Neckar-Spezialangebote

Für Veranstaltungen in folgenden Gebieten gibt es bis zum Jahresende besonders günstige Konditionen.
  • Mainz
  • Wiesbaden
  • Darmstadt
  • Mannheim
  • Ludwigshafen
  • Heidelberg
  • Karlsruhe
  • und Nachbarorten
Das besondere Angebot macht unsere gefragten Leistungen im den Regionen Rhein-Main, Rhein-Neckar, dem Kreis Bergstraße, der Pfalz und Nordbaden, auch für mittel­ständische Unternehmen, besonders attraktiv.

Sie haben Interesse? Oder Fragen? Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular. Oder rufen Sie an:

Kunden

Weitere

Kontaktinformation

SolidCreativity GmbH
Charlie-Chaplin-Alle 27
68519 Viernheim
T 06204 / 9181277
info@solidcreativity.de
www.solidcreativity.de